ivermectina comprimido quanto tempo para fazer efeito gotas ivergot para que sirve cheap revectina ivermectin tablets for dogs dosage ivermectine ivermectin side effects in rabbits

Rehasport – Erhaltet eure Gesundheit!

Rehasport ist ein Angebot für Teilnehmer mit Beeinträchtigungen zur Verbesserung des körperlichen Zustands. Die Beeinträchtigungen können z. B.: kardiologischer-, orthopdädischer- oder neurologischer Natur sein. Unser Rehasport findet in kleinen Gruppen statt und wird von dafür speziell ausgebildeten Übungsleitern angeleitet. Wir gehen ganz gezielt auf eure körperlichen Beschwerden ein und steigern das Training nach euren Möglichkeiten. Rehasport kann und darf von jedem niedergelassenen Arzt verschrieben werden.
Bewegung hilft, Bewegung in der Gruppe macht Spaß. Macht mit und werdet fit!
Ihr wollt mehr über unser vielseitiges Rehasportangebot wissen? Dann schaut euch die untentstehenden FAQ´s an. Dort haben wir alle wichtigen Frage nocheinmal zusammengefasst.

FAQ`S

Der Rehasport richtet sich nach der Diagnose der Fachärzte aus, d.h. Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates (Hüfte, Knie..), Osteoporose, Bandscheibenvorfälle fallen in den Rehasport Orthopädie hinein. Beeinträchtigungen des Herzens (z.B. Herzinfarkt, Stents…) fallen unter den Herzsport. Neurologische Erkrankungen werden über den Rehasport Neurologie (Schlaganfall, MS, Nervenkrankheiten…) abgedeckt.

Wir bieten derzeit Herzsport und Rehasport Orthopädie an. Es werden aber demnächst noch weitere Angebote folgen. Der Rehasport kann nur mit einer gültigen Verordnung der Krankenkassen durchgeführt werden. Ihr habt konkrete Fragen dazu, dann meldet euch bei Markus Baumeister.

Der jeweilige Arzt (Hausarzt, Orthopäde, Neurologe oder Kardiologe) verschreibt den Rehasport und füllt das Formular 56 aus. Dieses wird über den Arzt oder den Rehasportinteressenten an die Krankenkasse verschickt. Die Krankenkasse genehmigt das Formular mit einem Stempel und im Anschluss wird ein passender Verein oder eine passende Rehaeinrichtung aufgesucht.

Der Rehasport sollte nicht zu früh begonnen werden, es lohnt sich aber frühzeitig mit uns oder einer anderen anerkannten Rehasport Einrichtung in Verbindung zu setzen, da teilweise Wartezeiten für einen freien Platz anfallen. Der Rehasport sollte erst im Anschluss an eine Rehabilitationsmaßnahme erfolgen oder wenn durch den Arzt eine jeweilige Empfehlung zur Wiederaufnahme von Sport gegeben wird.

Bei weiteren Fragen schreibt mir gerne eine E-Mail an: Markus.Baumeister@svdjktaufkirchen.de oder ruft mich in meiner Sprechstunde immer donnerstags 10:30 – 12:30 unter 089/66607012 an.

News